"Die Ausbildung als Ergotherapeutin halte ich für einen sinnvollen Berufseinstieg, da die Ausbildung Theorie und Praxis verbindet, innovativ und sehr gut strukturiert ist. Da es sich um ein sehr vielfältiges Berufsbild handelt, ist nach der Ausbildung sowohl eine akademische Laufbahn als auch eine fachliche Weiterbildung mit einem hohen Praxisbezug möglich."

Astrid Kaiser, Diakonisches Institut für Soziale Berufe

Vita:

  • Ausbildung zur Ergotherapeutin
  • 1987 - 1995 Berufstätigkeit als Ergotherapeutin, Bezirkskrankenhaus Günzburg
  • Ab 1989 Praktikumsanleiterin für Auszubildende, Ergotherapieschule Günzburg
  • Ab 1995 Kursleiterin in der Ausbildung von Ergotherapeuten an der Schule für Ergotherapie Dornstadt
  • Seit 2003 Fachbereichsleitung, Diakonisches Institut für Soziale Berufe, Dornstadt